Kreis Pinneberg
Menü

Busaktion gegen Gewalt

Am 17.05.2021 hatte der WEISSE RING über das Landesbüro S-H in Rendsburg zu einem Pressetermin in Quickborn bei den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein eingeladen. Dort wurde das neue einmonatige Werbeprojekt gegen häusliche Gewalt „Mach Dich laut“ vorgestellt.

Pressetext:

Gedemütigt, geschlagen, verletzt: Opfer häuslicher Gewalt leiden oft jahrelang. Vielen fällt es schwer, sich jemandem anzuvertrauen – zu groß sind die Angst, die Scham, das gesellschaftliche Tabu. Dabei brauchen die Betroffenen dringend ein offenes Ohr, das zuhört, und eine helfende Hand, die den Weg aus der Not weist. Genau hier setzt die Arbeit des WEISSEN RINGS an.

In Schleswig-Holstein haben sich im vergangenen Jahr 194 Opfer von häuslicher Gewalt an den WEISSEN RING gewandt. Über 70% der Hilfesuchenden waren Frauen. Doch viele Frauen bleiben in ihrer Not allein. Mit seiner bundesweiten Kampagne „Schweigen macht schutzlos – mach Dich laut“ will der WEISSE RING diese Frauen ermutigen, das Schweigen zu beenden. Denn: Schweigen macht schutzlos. Darüber reden macht stark!

Mehr dazu unter www.schweigenmachtschutzlos.de und unter dem Hashtag #machdichlaut.

Gerade in der Zeit der pandemiebedingten Isolation besteht die Sorge eines weiteren Anstiegs häuslicher Gewalt.

Mit dem abgebildeten Plakat wird daher der WEISSE RING Schleswig-Holstein landesweit in ca. 200 Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs an Betroffene appellieren, „sich laut zu machen“ und Schutz und Hilfe zu suchen. Dafür genügt ein Anruf beim Opfer-Telefon 116 006 des WEISSEN RINGS. Die Plakate sind jeweils hinter der Fahrerkabine direkt im Sichtfeld der Mitfahrenden angebracht.

In Fahrtrichtung fällt der Blick auf dieses Foto.

Fotograf: Uwe Kleinig, AS Kreis Pinneberg

Fotograf: Uwe Kleinig, AS Kreis Pinneberg