Kreis Pinneberg
Menü

Der WEISSE RING unterstützt beim Schulprojekt "Zivilcourage"

Die Berufliche Schule Elmshorn führte vom 3.-6.September 2018 ein Schulprojekt zum Thema "Zivilcourage" durch. An den 4 Tagen hat der WEISSE RING, Außenstelle Kreis Pinneberg, das Präventionsteam der Schule tatkräftig unterstützt. Neben dem WEISSEN RING waren die Polizei, die Frauenhilfe, AWO und Kreisjugendring eingeladen. Die WR-Mitarbeiter Hartmut Tank, Wolfgang Ketels und Dirk Schröder waren informierend und beratend tätig. Da die meisten Schülerinnen und Schüler den Verein WEISSER RING nicht kannten, haben die Mitarbeiter über die Organisation und die Hilfsmöglichkeiten des Vereins informiert. Die Bedeutung und Notwendigkeit, Zivilcourage in unserer Zeit zu zeigen, wurde an einem konkreten Beispiel einer unberechenbaren Alltagssituation dargestellt. Die Jugendlichen wurden aufgefordert, Stellung zu beziehen: "Wie hättest du dich in dieser Situation verhalten?" Daraus entwickelten sich lebhafte Gespräche. Jedoch am Ende des Gesprächs war uns immer ein Hinweis wichtig: Handle so, dass du nicht selbst Opfer wirst!

Wolfgang Ketels hatte ein besonderes Angebot: Er führte den Schülerinnen und Schülern Filme mit Problemsituationen vor, die an bestimmten Stellen unterbrochen wurden. Die Jugendlichen mussten dann darstellen, wie sie sich in dieser Situation verhalten würden. Anschließend wurde der Film fortgesetzt und eine Lösung des Problems im Sinne zivilcouragierten Verhaltens aufgezeigt.

Die WR-Mitarbeiter haben in diesen 4 Tagen etwa mit 750 Schülerinnen und Schülern Kontakt gehabt, d.h. über den Verein WEISSER RING informiert und hinsichtlich des Themas "Zivilcourage" sensibilisiert.

Sechs Jugendliche waren von der Arbeit des WEISSEN RINGS so begeistert, dass sie sich sofort eine Beitrittserklärung haben aushändigen lassen.

Hartmut Tank bei der Info-Arbeit